Roby Lakatós Ensemble

Roby Lakatós Ensemble

Roby Lakatós live in Landau am 10.09.2022

Der Höhepunkt des diesjährigen „AVEN“-Kulturtages ist ein Konzert des ungarischen Stargeigers Roby Lakatós. Mit der klassisch-ungarischen Besetzung von Violine, Kontrabass, Gitarre und Cymbal bekommen die Zuhörer einen Eindruck vom typischen Klang einer ungarischen Kapelle, die den musikalischen Einfluss der Sinti und Roma auf internationaler Ebene deutlich sichtbar werden lässt. Der Konzertabend wird eine Reise durch die verschiedenen Genres der Musik, die von ungarischer Folklore bis hin zur Filmmusik reicht. Mit ihrer Virtuosität schaffen es die Künstler auch klassischen Stücken eine neue Klangfarbe und Dimension zu verleihen. Mit der Besetzung Violine, Kontrabass, Gitarre und Cymbale wird den Zuhörern über 90 Minuten ein Spektakel auf höchstem musikalischem Niveau geboten.

Das Roby Lakatos - Ensemble

Der „Teufelsgeiger“ Roby Lakatos ist nicht nur ein glühender Virtuose, sondern auch ein Musiker von außergewöhnlicher stilistischer Vielseitigkeit. Er fühlt sich in der klassischen Musik ebenso wohl wie im Jazz und in seiner eigenen musikalischen Heimat, der Roma-Folklore. Er ist ein universeller Musiker, der brillante Technik mit improvisatorischer Kreativität und kompositorischer Kraft verbindet.

1965 in eine der bedeutendsten Familien von Roma-Musikern hineingeboren, wurde Roby Lakatos schon als Kind an die Musik herangeführt und gab mit neun Jahren sein Konzertdebüt. Später studierte er am Béla-Bartók-Konservatorium in Budapest, wo er 1984 den ersten Preis für klassische Violine gewann. Zwischen 1986 und 1996 begeisterten er und sein Ensemble das Publikum im Brüsseler Restaurant "Les Atéliers de la grande Ile“, wo Yehudi Menuhin auf ihn aufmerksam wurde. Mit seinem Ensemble gastierte er u. a. beim Schleswig-Holstein Festival, bei den Académies Musicales de Saintes, beim Ottawa Chamber Music Festival, bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen und beim Helsinki Festival und an so renommierten Orten, wie der Sala Santa Cecilia in Rom, dem Concertgebouw in Amsterdam sowie der Zankel Hall in der New Yorker Carnegie Hall. Das Ensemble hat u. a. mit dem London Symphony Orchestra, dem Orchestre National de France und der Dresdner Philharmonie zusammengearbeitet sowie mit Künstlern wie Giora Feidman, Herbie Hancock, Joshua Bell, Maxim Vengerov, Nigel Kennedy und Randy Brecker. Auch kann es auf eine reiche Diskographie zurückblicken. Bis auf das langjährige Mitglied, den Geiger Lászlo Bóni, besteht das Ensemble heute aus jungen, virtuosen Musikern mit klassischer musikalischer Ausbildung, die ebenso in der Tradition der Roma-Musik beheimatet sind.

Seit 2020 ist Roby Lakatos künstlerischer Botschafter der Internationalen Yehudi Menuhin-Stiftung.

Roby Lakatós live in Landau am 10.09.2022
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wann?      10. September, 20.00 Uhr

   Wo?      
„erlebt Forum“
                   Marie-Curie-Straße 3,
                   76829 Landau
Eintritt:   30,-  EUR / ermäßigt 25,-  EUR
Reservierung beim Verband Deutscher Sinti und Roma möglich unter info@vdsr-rlp.de oder 06341-85053

Mehr Veranstaltungen