Rassismus in Kriegszeiten:

Rassismus in Kriegszeiten:

Gibt es Ukraine-Flüchtlinge erster und zweiter Klasse?

Vom Krieg in der Ukraine sind alle Menschen betroffen und zurecht
erfahren viele Flüchtlinge in Europa große Hilfsbereitschaft. Auf der
Flucht sind auch Roma-Frauen mit ihren Kindern und schwarze
Studenten. Viele der Betroffenen berichten, dass ihnen die Flucht aus
dem Kriegsgebiet und der Übertritt in die Grenzregionen erschwert
wurde. In den Aufnahmeländern wurde ihnen ebenfalls ablehnend
begegnet, auch in Deutschland. Der rheinland-pfälzische
Landesverband Deutscher Sinti und Roma möchten die besondere
Situation dieser Flüchtlinge thematisieren und kritisch hinterfragen.
Inwiefern werden Roma und Schwarze in Kriegszeiten diskriminiert,
was bedeutet das für die Betroffenen und wie kann adäquat mit
solchen Ungleichbehandlungen umgegangen werden?

Gibt es Ukraine-Flüchtlinge erster und zweiter Klasse?
    Wann?         25. August 2022,  19.00 Uhr

        Wo?        
Frank-Loebsches Haus
                         Kaufhausgasse 9
                         76829 Landau
Hinweis:        Es ist keine Anmeldung
                         erforderlich;
                         Teilnahme kostenlos.

Mehr Veranstaltungen

Newsroom

„AVEN – Kommt!“ 2022 im SWR 2

Am 10. September findet das Kulturfest „AVEN – Kommt!“ im erlebt Forum Landau statt. Es beginnt um 14.00 Uhr mit