Stellenangebote

Stellenangebote

+++++ der Beitrag wird hier auf einer einzigen Seite erscheinen +++++

Hilfe für Überlebende Roma der NS-Verfolgung in der Ukraine

„Viele Holocaust-Überlebende in der Ukraine aus der Roma-Minderheit brauchen unsere Hilfe und Solidarität. Anlässlich des Europäischen Holocaust Gedenktages für Sinti und Roma am 2. August bitten wir Sie um Ihre Unterstützung für die Überlebenden.“
Romani Rose, Vorsitzender des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma


Tagtäglich können wir mit Hilfe von Spenden vielen hochbetagten Überlebenden von NS-Verfolgung in der Ukraine helfen. Sie befinden sich durch den Krieg in einer anhaltend prekären Lebenssituation. Diese Spendenkampagne verfolgt das Ziel, dass mehrere Hundert hochbetagte Überlebende aus der Roma Minderheit eine finanzielle Soforthilfe erhalten.

Spendenkampagne: https://www.betterplace.org/de/projects/111506

 

Europäischer Holocaust Gedenktag für Sinti und Roma am 2. August

Am 2. August gedenken wir der letzten 4.300 Sinti und Roma des Deutschen NS-Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau, die in dieser Nacht des Jahres 1944 trotz erbittertem Widerstand von der SS ermordet wurden. In Erinnerung an die insgesamt 500.000 Sinti und Roma, die im nationalsozialistisch besetzten Europa ermordet wurden, erklärte das Europäische Parlament 2015 diesen Tag zum Europäischen Holocaust-Gedenktag für Sinti und Roma.

 

Das „Hilfsnetzwerk für die Überlebenden der NS-Verfolgung in der Ukraine“ 

Im „Hilfsnetzwerk für die Überlebenden der NS-Verfolgung in der Ukraine“ haben sich mittlerweile 48 Gedenkstätten, Museen, Vereine und Initiativen zusammengeschlossen. Das Bündnis konnte seit dem 9. März knapp 400 Überlebenden von NS-Verfolgung, darunter auch viele Überlebende des Genozids an den Roma, und darüber hinaus ihren Angehörigen sowie Kolleg*innen unserer Partnereinrichtungen auf vielfältige Weise helfen. Dafür wurden bislang knapp 100.000 Euro Spendengelder eingesetzt. Die Koordination des Hilfsnetzwerks wird von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft (EVZ) unterstützt. Seit Beginn des Krieges unterstützt die EVZ außerdem zahlreiche Roma Selbstorganisationen in der Ukraine, die humanitäre Hilfe leisten und insbesondere Überlebende der Roma-Minderheit unterstützen.

 

Koordination und Umsetzung der Spendenkampagne

Diese Spendenkampagne im Rahmen des „Hilfsnetzwerks für die Überlebenden der NS-Verfolgung in der Ukraine“ wird koordiniert und umgesetzt vom Zentralrat Deutscher Sinti und Roma, Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, ternYpe International Roma Youth Network und der Jugendgedenkinitiative „Dikh He Na Bister“ in Zusammenarbeit mit der ukrainischen Roma Jugendorganisation ARCA. Das Hilfsnetzwerk hat mit ARCA (Youth Agency for the Advocacy of Roma Culture) einen wichtigen Partner vor Ort, der dafür sorgt, dass wir Überlebende des Genozids an den Roma erreichen und ihnen direkte Hilfe übermitteln.

jetzt teilen

Newsroom

„AVEN – Kommt!“ 2022 im SWR 2

Am 10. September findet das Kulturfest „AVEN – Kommt!“ im erlebt Forum Landau statt. Es beginnt um 14.00 Uhr mit