Gedenkstätten in Rheinland-Pfalz

Gedenkstätten in Rheinland-Pfalz

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien.

Ludwigshafen

Am Ludwigshafener Rathausplatz befindet sich seit dem 19.Juli 1993 eine Gedenkstele für die deportierten Sinti und Roma. Sie steht am historischen Ort des ehemaligen Hauptbahnhofs, von dem aus die Mai-Deportationen 1940 vollzogen werden.

mehr dazu

Koblenz

Im Jahr 1997 wurde in Koblenz, in der Nähe des Deutschen Ecks, ein Mahnmal für die aus Koblenz und Umgebung stammenden Sinti und Roma, die im Nationalsozialismus verfolgt und ermordet wurden, eingeweiht.

mehr dazu

Worms

Seit 1994 befindet sich am Denkmal für die Opfer des Faschismus in Worms eine Gedenktafel, die an die im Nationalsozialismus deportierten Wormser Sinti und Roma erinnert.

mehr dazu

Pirmasens

Seit 2001 erinnert eine Tafel am Nardinihaus in Pirmasens an die Sinti-Kinder Anna und Robert Reinhardt. 2018 wurde in unmittelbarer Nähe, an der Ecke Klosterstraße/Schlossstraße eine weitere Tafel angebracht.

mehr dazu

Trier

In der Trierer Altstadt wurde am 10. September 2012 ein Mahnmal für die während des Nationalsozialismus verfolgten und ermordeten Sinti und Roma eingeweiht.

mehr dazu

Osthofen

Die Gedenkstätte KZ-Osthofen und das NS-Dokumentationszentrum Rheinland-Pfalz befinden sich am Ort des ersten Konzentrationslagers des damaligen Volksstaates Hessen, in Osthofen, in der Nähe von Worms.

mehr dazu

Mainz

Im Jahr 2012 wurde eine Gedenkstele für die deportierten Sinti und Roma im Mainzer Stadtzentrum errichtet. Sie befindet sich in räumlicher Nähe zur ehemaligen Birnbaumgasse, wo neun der Deportierten bis 1940 gelebt hatten.

mehr dazu

Landau in der Pfalz

Im Jahr 2001 wurde neben dem Eingang des Frank-Loebsche-Haus eine Gedenktafel für im Nationalsozialismus deportierten Sinti und Roma angebracht.

mehr dazu

Asperg

Während der Mai-Deportationen im Jahr 1940 wurden Sinti und Roma aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg zwischenzeitlich im „Sammellager“ Hohenasperg festgehalten. Seit 1995 erinnert ein Gedenkstein an dieses Unrecht.

mehr dazu

Newsroom

„AVEN – Kommt!“ 2022 im SWR 2

Am 10. September findet das Kulturfest „AVEN – Kommt!“ im erlebt Forum Landau statt. Es beginnt um 14.00 Uhr mit